Corporate Identity

| 9. Januar 2018

Der Begriff Corporate Identity (kurz CI) ist für jeden Unternehmer ein fester Begriff. Es geht dabei um die optische Darstellung der Firma nach Außen. In der Regel soll es sich dabei um eine unverwechselbare Persönlichkeit handeln, mit besonderen Erkennungsmerkmalen wie Logos, Farben oder Schriftzüge. Das Corporate Identity soll sich dabei auf den gesamten Firmenbereich, Innen als auch Außen auswirken. Es geht aber nicht nur um die optische Darstellung, sondern auch um die Kommunikation mit Kunden und anderen Geschäftspartner, die bei Corporate Identity im Vordergrund stehen. Generell soll das CI aber keinesfalls nur mit dem Corporate Image verbunden sein. Bei beiden ist jedoch der Ansatz bestehend, ein nachhaltiges und positives Bild der Firma aufzubauen.

Ansatz beim Corporate Identity

Ganz Klassisch neben dem Webauftritt gehören zum CI natürlich Briefpapiere, aber auch Visitenkarten. Gerade letzteres wird heute oft vernachlässig, dabei sind gerade die kleinen Kärtchen oft viel effektiver als reines Online-Marketing. Für die Visitenkarten finden sich mittlerweile im Netz gute Ansprechpartner, viaprinto.de fertigt diese bereits zu kleinem Geld in hochwertiger Ausführung und in unterschiedlichen Stückzahlen.  Aber auch Poster mit dem CI können sinnvoll sein.

Im Grunde bilden alle einzelnen Komponenten das Corporate Identity des Unternehmens. Daher sollten die Bereiche optisch miteinander vernetzt und entsprechend darauf abgestimmt werden.

Identity Mix im Unternehmen

Um ein passendes Corporate Identity erzeugen zu können, das nach Außen und nach Innen glaubhaft vermittelt werden kann, wird ein Identity Mix erzeugt. Dieses setzt sich aus internen und externen Zielsetzungen zusammen. Intern geht es um die Motivation der Angestellten, die sich mit dem CI verbinden sollen. Extern geht es um Vertrauen und Glaubwürdigkeit, das zum Beispiel durch ein Logo oder einen Schriftzug vermittelt werden kann. Generell geht es dabei nicht nur einfach um ein schönes Logo, sondern um Vermittlung von positiven Unternehmenssignalen, die schlussendlich in ein positives Image umgewandelt werden.

Das visuelle Erscheinungsbild der Firma

Genau das ist das Corporate Identity. Es findet sich im Netz, auf Briefpapieren, Visitenkarten und natürlich direkt in den Unternehmensräumen überall wieder. Selbst die Arbeitskleidung kann damit versehen werden. Das CI muss omnipräsent sein.

Verbunden wird das mit der Corporate Communication. Hier geht es um die Werte und Normen des Unternehmens, die nach außen getragen werden und heute besonders wichtig sind. Es gibt viel Verbraucher, die lieber zu einem fair-angebauten Nahrungsmittel greifen, auch wenn dieses am Ende deutlich teurer ist.

Viele Internetfirmen vergessen die reale Welt

Gerade neue Internetunternehmen vergessen das Corporate Identity häufig. Sie sehen nur die virtuelle Welt, nicht aber die reale Welt. Das ist ein Fehler. Denn mit geeigneten Mitteln beim CI, ließe sich in der realen Welt weit mehr potenzial für das virtuelle Geschäftsfeld herausschlagen.

Bildquellenangabe: M. Fröhlich / pixelio.de>