Wie wichtig ist die Diplomarbeit für den Job

| 18. September 2014

DiplomarbeitDie Diplomarbeit ist praktisch der Übergang von der Universität in die Berufswelt. Dabei liegt der Gedanke nahe, die Arbeit auch direkt auf den späteren Berufswunsch auszurichten oder zu mindestens mit einer Nähe zu verbinden. Besonders wichtig ist die Diplomarbeit vor allem dann, wenn in dem gewünschten Berufsumfeld nur wenig praktische Erfahrung vorliegt. Sollten hingegen jedoch bereits unterschiedliche Praktika in dem selbigen Bereich stattgefunden haben, kann die Arbeit durchaus auch andere Bereiche betreffen. Grundsätzlich ist es aber so, dass Arbeitgeber immer nach der Diplomarbeit fragen. Aus diesem Grund sollte bereits bei der Erstellung an eine ordentliche Präsentation gedacht werden. Immerhin wünschen sich viele Chefs später eine Einsicht und ziehen die Diplomarbeit durchaus indirekt als Bewertung mit ein. Alleine schon aus diesem Grund sollten Akademiker stets darauf achten, das Thema passend oder nah zu wählen.

Diplomarbeit muss richtig präsentiert werden

Eine Diplomarbeit ist nicht einfach eine Hausarbeit, die schnell mit dem Drucker angefertigt werden kann. Viele Studenten verbringen Wochen und sogar Monate damit. Am Ende steht eine wissenschaftliche Arbeit, die auch die Leistung und das Können des angehenden Akademikers in der Öffentlichkeit präsentiert. Aus diesem Grund zählt auch die äußere Verpackung. Alternativ dazu bieten sich professionelle Buchbindungen an, die zum Beispiel bei Buchbindungen.com in Auftrag gegeben werden können. Mit einem Preisrechner lassen sich in nur wenigen Sekunden die genauen Preise berechnen, die von der Menge und der gewünschten Qualität abhängig sind.

Diplomarbeit muss erklärt werden

Wie bereits am Anfang festgehalten fragen die Unternehmen recht gerne nach der Diplomarbeit. Das wird meistens zu einer Fangfrage. Sobald der Schwerpunkt genannt wurde, erfolgt darauf nur allzu gerne die Frage, warum genau dieser ausgewählt wurde. Nun kommt es auf eine passende und nachvollziehbare Erklärung an, die viele Personaler gerne in die persönliche Bewertung mit einbeziehen.

Immer noch herrscht unter einigen Studenten die Meinung, dass die Diplomarbeit später keine relevante Bedeutung hat und keiner mehr danach fragt. Das jedoch ist falsch. Für Arbeitgeber ist die Diplomarbeit durchaus relevant und bietet ein gutes Bewertungsutensil, um den Bewerber und sein Geschick als auch seien Geduld einstufen zu können. Zugleich sollte nicht vergessen werden, dass die Arbeit auch später in den Studienunterlagen erscheint und dort ebenfalls mit dem Thema abgedruckt wird. Natürlich auch mit der Note. Damit begleitet die Diplomarbeit den Betreffenden ein Leben lang. Schon alleine aus diesem Grund, ist die Nähe des Themas zu dem angestrebten Berufsfeld durchaus von großer Bedeutung.

Doch wie wichtig ist das Thema nun für den Job

Zu diesem Thema gibt es eine Vielzahl von Diskussionen und Meinungen. Fakt ist auf jeden Fall, das ein thematisch passender Hintergrund immer ein netter Zusatzaspekt ist. Oft sogar viel mehr. Dabei kann sich der Bewerber betonen und gleichzeitig bietet sich ein spannender Gesprächsstoff für das Bewerbungsgespräch.

Bild: CollegeDegrees360/Flickr.