Saison Hotel-Jobs

| 21. Februar 2014

Hotel-JobsDer Sommer steht bereits bevor. Schon jetzt suchen Hotels aller Klassen und Größen neues Personal. Hotel-Jobs sind vor allem im saisonalen Bereich interessant. Für alle, die eine Zwischenlösung oder einen Ferienjob suchen, eine ideale Möglichkeit. Zudem ist es meistens problemlos möglich, auch in anderen Ländern im Hotel arbeiten zu können. Gerade wenn es aber um saisonale Arbeitsplätze geht, sollte die Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz frühzeitig erfolgen. Je nach Land müssen die Betreiber ein bestimmtes Kontingent dafür beantragen. Ist dieses voll, können weitere Bewerber nicht mehr berücksichtigt werden. In den letzten Jahren ist aufgefallen das kurzfristige Hotel-Jobs vor allem für junge Menschen zwischen 20 – 30 Jahren immer attraktiver werden. Hierbei lassen sich viele Faktoren miteinander verbinden. Neben dem Geld verdienen, bietet sich oft ein interessanter Ansatz um ein fremdes Land kennenzulernen.- Sei es im Hotel-Job auch nur ein anderes europäisches Land. Zugleich macht es in dem späteren Lebenslauf bei der Bewerbung durchaus Eindruck.

Hotel-Jobs immer genau prüfen

Dennoch berichten uns einige aber auch von den Schattenseiten. Neben einer unfreundlichen Behandlung gebe es oft auch Probleme bei der Versicherung. So bieten teilweise kleinere Hotels und Pensionen im Ausland oft Hotel-Jobs an, die nicht gemeldet wurden. Ein Versicherungsschutz besteht dann zum Beispiel nicht und muss erst umständlich und zum Aufpreis vom Arbeitnehmer abgeschlossen werden. Insgesamt überragen jedoch die positiven Eindrücke. Einige berichten auch davon, nach der saisonalen Arbeit bereits für das kommende Jahr angefragt worden zu sein oder sogar ein Angebot für einen festen Job zu haben.

Besonders begehrt sind natürlich Hotel-Jobs in der Karibik. Sonne, mediterranes Flair und gemütliche Arbeitszeiten werden damit verbunden. Dass jedoch durchaus auch in der Karibik hart gearbeitet wird, vergessen einige im Vorfeld. Auf den Bahamas oder den Kleinen/Großen Antillen einen Hotel-Job zu finden, bleibt dennoch für viele ein Traum. Hotel-Jobs sind in nahezu allen Ländern möglich. Sprachenkenntnisse sollten aber vorhanden sein.

Dauer und Art der Hotel-Jobs

Es gibt je nach Land sehr unterschiedliche Angebote, die sich über den saisonalen Einsatz hinaus ziehen können. So ist der Rahmen in der Regel von 3 bis zu 18 Monaten vorzufinden. Bei den Hotel-Jobs bestehen unterschiedliche Einsatzgebiete. Diese reichen vom Servicepersonal bis hin zum Barkeeping oder der Animation. Allerdings fließen in kleineren Hotels viele Jobs oft zusammen. Am Morgen können dann durchaus Reinigungsaufgaben auf dem Plan stehen, die kurz darauf von der Animations-Tätigkeit gefolgt sind. Die Konkreten Aufgaben hängen dabei stark von den eigenen Kenntnissen aber auch Stärken ab. Viele Hotel-Jobs haben ein Arbeitsvolumen von 20 bis zu 45 Stunden in der Woche. Je nach Anbieter stehen dabei dem Arbeitenden 2 freie Tage in der Woche zur Verübung. Die reine Saisonarbeit bezieht sich zumeist nur auf 3 – 6 Monate.

Das Arbeitsentgelt

Ein wichtiger Punkte bei den Hotel-Jobs ist natürlich das Arbeitsentgelt. Viele junge Menschen lassen sich leicht mit Exotik, Karibik und Spaß locken. Das Entgelt gleicht dann aber einem Taschengeld. Doch das muss nicht sein. Es gibt in der Tat lukrative Hotel-Jobs, die Spaß und akzeptable Bezahlung miteinander verbinden. Doch hier ist die Bewerberzahl jedes Jahr besonders groß. Daher sollte eine Bewerbung immer frühzeitig erfolgen. Wer sich aktuell für einen Hotel-Job interessiert, legt dafür seinen Fokus am besten auf den Herbst und Winter. Die meisten Angebote für den Sommer sind bereits vergeben. Nicht zu vergessen bleibt, das auch die Arbeitgeber eine frühzeitige Planung durchführen müssen, um die bürokratischen Abwicklungen erledigen zu können.

Saison Hotel-Jobs und die Voraussetzungen

Saisonale Hotel-Jobs erfordern nicht allzu hohe Anforderungen. Unabwägbar sind aber je nach Arbeitsland gute Sprachkenntnisse und überhaupt Lust im Umgang mit Menschen. Vor allem mit schwierigen Personen. Das Meckern haben wir Deutsche nicht alleine erfunden und lässt sich beinahe in jedem Land wiederfinden. So besonders in den Hotel-Jobs. Flexibilität ist eigentlich der wichtigste Punkt, ebenso wie das Alter. Für saisonale Kräfte gilt meistens ein Mindestalter von 18 Jahren bis maximal 35 Jahren. Die Hotel-Jobs im Ausland können aber besonders für junge Menschen eine zentrale Schlüsselqualifikation in den späteren Bewerbungen sein. Im Internet lassen sich viele Agenturen für die Vermittlung finden. Hier gilt allerdings: Prüfen Sie das Angebot genau und erfragen Sie, wie weit die Vermittlung reicht. Bei guten Agenturen sollten diese auch beim Arbeitsantritt für Probleme und Rückfragen zur Verfügung stehen. Auch in diversen Foren lassen sich gute und schlechte Erfahrungen zu Hotel-Jobs und Vermittler finden, die vielleicht bei der Auswahl vorab helfen.

 

Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de