Karriere und Lebenslauf – Kleine Tricks

| 26. Mai 2014

Der Lebenslauf ist das erste Aushängeschild für die Karriere. Kleine Tricks sind dabei erlaubt. Wichtig ist vor allem das der Lebenslauf ansprechend und übersichtlich gestaltet wird. In Deutschland gehört dazu auch das Passbild. Interessant ist hierbei, dass dieses kleine Bild häufig entscheidend ist. Denn Personalchefs gehen auch nach dem optischen Bild. Wirkt dieses sympathisch und erfrischend, erhöht das maßgeblich die Chance auf einen Vorstellungstermin für die neue Karriere. Psychologisch ist das Bild sogar wichtiger als die Schulnoten. Damit aber auch der restliche Lebenslauf für die Karriere mit einem roten Faden überzeugt, sollten Sie folgende Tricks immer beachten.

Karriere: Nie Nackt im Lebenslauf

Viele wollen den Lebenslauf kurz und knackig formulieren. Einzelne Lebenspositionen werden dabei recht kurz gehalten und erscheinen mitunter recht nackt. Doch genau das ist vielen Personalabteilungen zu wenig. Reine nackte Punkte sagen nur wenig über den Bewerber aus. Es fehlt die Möglichkeit, sich ein eindeutiges Bild machen zu können. Wichtige Stationen in Ihrem Lebenslauf sollten daher immer mit einigen konkreten Stichpunkten untermalt werden. Insbesondere bei den erst kurz zurückliegenden Positionen gilt eine umfangreichere Ausführung als Maßstab, damit es mit der neuen Karriere auch klappen kann.

Platz sparen und weniger Zeit beanspruchen

Karriere-Lebenslauf

Universität Salzburg (PR)/Flickr.

Unwichtige Dinge können hingegen weggelassen werden. Allerdings ist es für viele Bewerber nicht einfach zu entscheiden, was unwichtig ist. Insgesamt gilt als Orientierung, dass ein Lebenslauf nicht länger als 2 DIN A 4 Seiten sein sollte. So gelten zum Beispiel Angaben zu den Konfessionen und Berufen der Eltern in einem modernen Lebenslauf als nicht mehr erforderlich. Hierbei stellt sich desweiten die Frage, ob ein Praktikum für die neue Karriere im Lebenslauf benannt werden soll. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Nebenjobs und Praktika als Aufführung im Lebenslauf nur dann Sinn machen, wenn diese auch in Verbindung mit der ausgeschriebenen Stelle stehen. Ansonsten haben diese keine Auswirkung auf die Karriere und können im Lebenslauf weggelassen werden.

Wichtig ist es also, alles Relevante kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen. Wichtige Punkte sollten immer mit einigen Stichwörtern zusätzlich versehen werden. Das Bild ist eine besondere Betonung beim Lebenslauf, auf das unbedingt geachtet werden sollte. Eine Entscheidung aus dem Bauch heraus ist bei Bewerbungen nichts Ungewöhnliches!