Höhle der Löwen – Real?

| 11. September 2016

hoehle-der-loewenDie Höhle der Löwen gehört in der Fernsehlandschaft schon zu einem festen Begriff. Doch ist das, was wir dort sehen, real oder nur ein Fake aus dem Drehbuch? Eine Frage, die sich viele Zuschauer stellen. Ohne Zweifel ist die Höhle der Löwen auf jeden Fall eine gigantische Werbemaschinerie. Die Löwen bekommen mit jeder Folge ein Groß an Werbung und Aufmerksamkeit und auch die Gründer, die ihre Produkte und Ideen vorstellen, können nach der Ausstrahlung mit viel Aufmerksamkeit rechnen. Für viele bedeutet das sogar ein Auftragsplus. Der Auftritt lohnt sich also bei Höhle der Löwen für alle Beteiligten. Doch kommt es wirklich zu den Deals, die dort oft zu sehen sind?

Die Realität sieht meistens anders aus. Sofern ein sogenannter Löwe einen Deal per Handschlag oder medienwirksam per Umarmung einschlägt ist das nur eine reine Interessensbekundung. Ob der der Deal danach wirklich zu Stande kommt, zeigt sich erst Wochen oder Monate später. Viele Deals sind bis heute nicht zu Stande gekommen. Und das ist durchaus nachvollziehbar.

Warum Deal nicht gleich Deal ist

Die Höhle der Löwen ist zunächst eine Sendung nach Drehbuch. Vieles von dem, was wir dort sehen, ist eingeplant. Kaum etwas wird dem Zufall überlassen. Es geht um Unterhaltung und vor allem um Werbung. Unklar ist übrigens, ob die Löwen nicht selbst die Sendung in Teilen mitfinanzieren. Denn für Sie ist die Höhle der Löwen reine Werbung, reines Marketing.

Warum ein abgeschlossener Deal nicht wirklich ein ernsthafter Deal ist, zeigt ein klares Beispiel. Kein Investor würde aufgrund eines 5-minütigen Vortrages Geld vergeben. Er bekundet Interesse. Mehr aber auch nicht. Nach einer Präsentation müssen Unterlagen, Zahlen und bei bestehenden Unternehmen Bilanzen und andere Geschäftsunterlagen inklusive dem Businessprojekt vorgelegt werden. Diese Prüfung kann einige Wochen dauern. Erst dann kommt es zu einer wirklichen Entscheidung. Zudem sehen die Zuschauer nur einen Teil dessen, was aufgezeichnet wurde. Der Sender VOX schneidet das, was vielleicht der Zuschauer nicht sehen sollte, gerne heraus. Am Ende kommt eine Sendung mit viel Unterhaltungspotential heraus. Mit einer Investorensuche hat das aber wenig zu tun. Die Höhle der Löwen ist also reine Show. Werbung und Unterhaltung in einem.

Gründer sind zu offen

Das was ein Gründer dort offen an sensiblen Daten einer ganzen Zuschauerlandschaft herausgibt, würde in einem normalen Investorengespräch natürlich nie erfolgen. Weder Investoren noch Gründer hätten ein Interesse daran, solche sensiblen Daten offenzulegen. Gerade die Herstellungspreise offenzulegen und so dem potentiellen Kunden im TV die Marge zu offenbaren, kann sogar in bestimmten Bereichen verheerend sein. Auch das unterscheidet die Unterhaltungsshow Höhle der Löwen von der Realität. Seichte Unterhaltung mit viel Werbeeffekt für die Löwen ist das Ergebnis.

Uli Stoll Outdoor-Fotografie info@parknplay.de / pixelio.de