Firmenblog immer wichtiger

| 9. Oktober 2016

blog-fuer-unternehmenWer heute im Internet Produkte oder Dienstleistungen verkaufen will, muss seine Seiten auch mit einem Blog versehen. Der Sinn liegt hier in erster Linie nicht darin, den Kunden oder einen potentiellen Interessenten mit Informationen zu versorgen, sondern mittels der Texteinträge bessere Positionen in den Suchmaschinen zu erlangen. Früher war das für Unternehmen einfach. Sie mussten nur auf ein bestimmtes Schlagwort, das sogenannte Keyword, optimieren. Mittlerweile ist dieser Herangehensweise aber veraltet. Wichtig ist nun, wie lange ein User auf der Seite bleibt. Das bedeutet am Ende, dass der Text nicht nur für die Suchmaschinen geschrieben wird, sondern nun auch für den Kunden, damit er möglichst lange auf der Seite bleibt, um im Endeffekt so bessere Positionen in den Suchmaschinen zu erhalten. So wundert es nicht, das einige Blogs der Unternehmen randvoll mit Einträgen und Beiträgen sind. Sinnvoll wird das Marketing aber meistens nicht betrieben. Viele Firmen sehen den Blog immer noch stiefmütterlich und verschenken damit Potenzial.

Auf den Blog achten

Es geht dabei nicht nur um neue Beiträge und die Regelmäßigkeit der Informationen. Viel zu häufig wird vergessen, einen Blick auf die bereits geschriebenen Themen zu werfen. Hier macht es Sinn die alten Beiträge in Ruhe zu analysieren. Was es dabei zu beachten gilt und welche Punkte wichtig sind, wird auf den Ratgeberseiten im Internet immer wieder erklärt. Dank den Analytischen Programmen von Google und Co. lässt sich mit wenig Aufwand erkennen, welche Beiträge besonders beliebt waren. Nimmt man diese nun wieder hervor und bewirbt sie auf den sozialen Netzwerken oder über einen direkten Link auf der Startseite, kann das neuen Power geben. Beliebt ist auch das Update-Setzen. Der alte, ehemals beliebte Artikel kann nun einfach mit einem passenden Update versehen werden und wird so von den Suchmaschinen erneut bewertet, was wieder zu einem positiven Ranking führen kann. Auch das Anfügen von Statistiken und Grafiken ist beliebt. Wer nun diese auch noch so einbaut, dass sie geteilt werden dürfen, kann zusätzlichen Power erlangen und diesen positiv für seine Seiten nutzen.

Wie lange ist er bei mir

Genau diese Frage muss sich heute jedes Unternehmen stellen. Darauf liegt der Fokus beim Blog. Die Zeiten mit der Keyword-Füllung sind vorbei. Wichtig ist vor allem, den Kunden auf der Seite zu halten. Egal mit welchen Mitteln. Umso länger dieser bei Ihnen ist, desto besser kann sich das auf das eigene Ranking auszahlen. Neben Grafiken sind seit längerer Zeit vor allem Videos dafür besonders beliebt. Sie binden den Kunden und sorgen für eine längere Haltezeit auf der Seite.

Bei vielen Firmen ist diese Erkenntnis aber noch nicht angekommen und so wird der Blog nach wie vor mit unbedeutendem Inhalt gefüllt, der wenig Aussagekräftig ist. Dabei sollte hier klar das Motto gelten: Lieber weniger, dafür aber Mehrwert. Punkte, Texte, Inhalte, die fesseln und den Kunden festhalten. Nur so lässt sich spürbar das eigene Ranking bessern und deutlich steigern. Am Anfang steht aber die bereits angesprochene Analyse der bisherigen Beiträge.

 

Bild:

I-vista  / pixelio.de