Coworking Space für die Karriere

| 9. Juni 2014

Coworking SpaceGründer sind häufig auf kostengünstige Büros und Arbeitsumgebungen angewiesen. Für den Beginn der Karriere entstehen immer häufiger in den Großstädten die neuen Coworking Space Plätze. Dabei handelt es sich um sogenannte Großraumbüros, die von Selbstständigen einfach zeitweise oder fest für Tage, Wochen oder Monaten angemietet werden können. Ein Coworking Space bedeutet aber nicht nur finanzielle Einsparungen, sondern auch positive Effekte für die Karriere. Inmitten einer kreativen Bürogemeinschaft lassen sich schnell neue Ideen und Trends entwickeln oder die eigenen Produkte, Dienstleistungen anpassen. Damit werden Coworking Space Plätze für Gründer und für die künftige Karriere immer wichtiger. Hier kommt zusammen, was perfekt zusammenpasst. Ein magerer Geldbeutel, ein voller Kopf und der Wunsch nach der eigenen Karriere. Alles kann ideal an einem Coworking Space in einer kreativen Umgebung vereint werden. Startkapital ist dafür nicht erforderlich. Ein Coworking Space kann in der Regel beim Büroservice gegen ein geringes Entgelt angemietet werden, wobei Kautionszahlungen (wie bei einem festen Büro) in den meisten Fällen nicht erforderlich sind. Und wird die Karriere erst einmal angefacht, kann beim gleichen Anbieter der Coworking Space erweitert werden. Für Mitarbeiter oder doch als ein festes Büro.

Karriere – Coworking Space für wen geeignet

Der Coworking Space für die Karriere eignet sich für alle Gründer, die mit schmalem Geldbeutel anfangen, genauso für alle, die einfach neben dem Job ein zweites Standbein beginnen. Die eigene Wohnung ist dann für die neue oder zusätzliche Karriere nicht der richtige Ort. Das Coworking Space bietet somit die ideale Alternative. Doch nicht nur als Arbeitsplatz für die nächste Karriere. Auch die Firma kann über den Coworking Space im Büroservice einfach angemeldet werden. In allen größeren Städten lässt sich diese Möglichkeit bereits finden. Viele Anbieter offerieren günstige Preise und stellen für den Coworking Space auch die Infrastruktur zur Verfügung. Neben dem Internetzugang können für die Karriere aber auch ein Telefonservice und weitere Dienstleistungen hinzugebucht werden.

Der Trend kommt aus den USA. In vielen dortigen Städten bewegen sich die Büropreise in schwindeliger Höhe. Für Gründer, die ihre Karriere in der Selbstständigkeit suchen, oft unbezahlbar. Rocket Space war einer der ersten Anbieter für den Coworking Space. Der damalige Gründer Logan wollte eine selbstständige Karriere beginnen, konnte sich aber die astronomischen Mietpreise nicht leisten. So offerierte ihm ein Vermieter die Nutzung von Büroräumen solange kostenfrei nutzen zu können, bis ersten Einnahmen vorlägen. Heute arbeiten bereits über 600 Co-Worker in dem Unternehmen. Für viele der erste Schritte in die eigene Karriere. Das arbeiten in einem Großraumbüro ist besonders flexibel und ermöglicht viel Freiraum und kreativen Spürsinn. Dabei geht es aber nicht nur um günstige Arbeitsplätze, sondern auch darum neue Ideen für die Karriere und einen positiven Schub für das eigene Unternehmen bekommen zu können. Interessant ist, dass viele Personen, die den Coworking Space bereits seit längerer Zeit nutzen, hohe Einkommen erzielen und dennoch nicht auf das Großraumbüro verzichten möchten. Es sei der kreativste Ort und bringt immer wieder neue Ideen für die Karriere hervor. So äußern sich viele Gründer.

Bild: visualpun.ch